Zurück   Sat-Online-Board > *News* HDTV - Konsolen - Sat - Kabel - DVB-T > Sat - Kabel - DVB-T - Radio > Sky Deutschland-News

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2019, 16:05   #1
°°Klausnolle°°
Super-Mod und Boardgönner
 
Benutzerbild von Klausnolle
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: im Wohnzimmer
Beiträge: 1.188
Downloads: 51
Uploads: 260
Abgegebene Danke: 242
Erhielt 626 Danke für 321 Beiträge
Standard Sky stellt Verschlüsselung um

Sky stellt Verschlüsselung um: manche legale Nutzer sehen nichts mehr!

von Lars "Ghandy" Sobiraj 25. Oktober 2019




Seit ein paar Tagen stellt der Pay-TV-Anbieter Sky Sender für Sender die Verschlüsselung um. Sky hat hat bei sich Unique Pairing aktiviert. Das bedeutet in der Folge, dass Nutzer von Receivern anderer Hersteller nichts mehr zu Gesicht bekommen. Probleme haben auch vermehrt die Zuschauer aus der Schweiz.


Verunsicherung bei Sky


Der Pay-TV-Anbieter Sky stellt derzeit die Verschlüsselung Sender für Sender um. Sky hat Unique Pairing aktiviert. Das heißt vereinfacht gesagt, dass man nur noch die eigene SmartCard, die man mit dem Satelliten-Receiver von Sky erhalten hat, nutzen kann. Die Hardware anderer Anbieter, die den Sky-Geräten teilweise stark überlegen ist, funktioniert schlichtweg nicht mehr. Die Smartcard gibt nur an den Sky Receiver 1 das verschlüsselte Control weiter. Das Signal kann auch nur der eingetragene Receiver oder das CI Modul von Sky entschlüsseln und damit dann den TS-Stream entschlüsseln. Abo hin oder her, ohne die passenden Schlüssel, die im OTP Bereich liegen, gibt es kein Programm mehr, was man sich anschauen könnte. Der Verschlüsselungshersteller NDS blacklistet zudem die im Internet zirkulierenden Schlüssel im Auftrag von Sky.


Umstellung bis Ende November?

Die Umstellung soll nach Aussage eines Briefes, den alle Solo-Karten-Besitzer erhalten haben, bis Ende November abgeschlossen sein. Viele Schweizer Nutzer, die Sky bezahlen, haben die falsche Hardware und können die umgestellten Programme nicht mehr sehen. Oder aber sie müssen künftig zwei verschiedene Receiver nutzen, um alle Programme zu empfangen. Das ist allerdings extrem unpraktisch.
Das Nachsehen haben die legalen Anwender!

Der Hammer sei aber, so die Aussage eines Insiders, der als Hobby ein Sat-Forum betreibt, dass die neue Anti-Piracy-Maßnahme von Sky primär die legalen Abonnenten betreffen wird. Sofern sie eine Fremd-Hardware einsetzen, geht bei den umgestellten Programmen gar nichts mehr. Einerseits gibt es viele Beschwerden im hauseigenen Forum von Sky wegen der verkauften Hardware. Die Nutzer beschweren sich wegen anhaltender Mängel, die offenbar noch nicht abgestellt wurden. Andererseits werden die Käufer von Receivern anderer Hersteller nun systematisch ausgesperrt. Und das obwohl sie ihre monatlichen Gebühren an Sky entrichtet haben.

Kein Cardsharing mehr

Reguläres Cardsharing geht nicht mehr. Ob bzw. wie viele illegale Anbieter IPTV-Fernsehen künftig auf Basis von Cardsharing anbieten werden, ist noch offen. Die neue Verschlüsselung soll dem Treiben vieler chinesischer Unternehmen, die sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert haben, ein Ende bereiten. Laut unserem Insider stellen oftmals genau die Firmen, die die Pay-Server für IPTV betreiben, auch einige Receiver mit „zusätzlichen Funktionen“ für den Empfang kostenpflichtiger Sender im Internet her. Für den Verkauf nutzt man gerne Online-Handelsplätze wie AliExpress oder Alibaba. Die Hardware für den rechtswidrigen Empfang der hochpreisigen Sender fliegt bei solchen Handelsplätzen nicht so schnell raus wie anderswo. Dort braucht man nur nach „4k receiver cccam“ zu suchen. Die dazu passenden Lines werden übrigens auch dort zum Kauf angeboten. Wer dort nach „1 year cccam“ sucht, wird mit Angeboten quasi totgeschlagen. Die verantwortlichen Firmen für die IPTV-Paysender bzw. Receiver sollen zumeist in China beheimatet sein.
Betreiber von IPTV-Payservern haben eine Lösung gekauft

Wir haben außerdem einen Branchen-Insider gefragt, der in diesem Bereich beruflich tätig ist. Er meint, es sei unklar, ob IPTV noch funktionieren wird, sobald Sky die Umstellung aller TV-Sender abgeschlossen hat. Die neue Verschlüsselung wird die illegalen Anbieter ohne Zweifel vor neue Herausforderungen stellen. Manche Betreiber illegaler IPTV-Payserver sollen sich mit Investionen im vier- bis fünfstelligen Bereich eine Lösung für Sky „gekauft“ haben. Das zumindest wird in einigen Foren behauptet.

Dennoch gilt: Wer ein Abo bezahlt aber keine Original Hardware nutzt, hat jetzt das Nachsehen. Bei Boards wie Digital-Eliteboard.com u.v.m. tauschen sich unzählige Nutzer von Fremd-Hardware aus, welche ihrer TV-Kanäle noch gehen und welche schon nicht mehr.

Tarnkappe.info
Klausnolle ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Klausnolle für den nützlichen Beitrag:
**dekraameise** (26.10.2019), Edision-Gucker (25.10.2019), °retroejo° (25.10.2019), °Willy0107° (26.10.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Design by HTWoRKS